Ankündigung - Whisky Stammtisch Juli` 17




Thema: Grillen


Der nächste Termin ist Samstag der 08.07.2017 um 18:00 Uhr.



Neben einem geänderten Veranstaltungsort gilt hier auch die geänderte Start Zeit zu beachten.

Angedacht ist, mit ein, zwei Drams vor dem Grillen als Aperitif zu starten, dann zum Grillen überzugehen und anschließend das eigentlich Tasting zu starten.

Neben Wasser und Brot, das wie immer gestellt wird, werden dieses Mal auch Teller, Gläser und Besteck gestellt.
Mitzubringen sind das Grillgut, wer möchte Salat oder eine andere Beilage sind gerne gesehen, Whisky samt Whiskyglas.

Möchte jemand etwas anderes außer Wasser und Whisky trinken, bitte ich euch, dafür selbst Sorge zu tragen.
Bei beiden Terminen besteht die Möglichkeit zu Übernachten, dies ist bitte vorher bei dem Veranstalter anzumelden und die Anzahl der noch freien Plätze zu erfragen.
Generell bitten wir alle, die teilnehmen möchten, sich bitte anzumelden, damit wir entsprechend planem können. Danke


Der Veranstaltungsort wird auf nachfrage bekannt gegeben.

Bei Interesse bitte nähere Infos anfragen.

Die Treffen finden immer am zweiten Samstag im Monat statt.


Liebe Grüße

Marcel

Rückblick - Whisky Stammtisch Juni`17


Hallo liebe Whisky Genießer aus Leidenschaft,

in den Abend sind wir unter freiem Himmel bei sonnigem Wetter mit einem Gläser-Tasting gestartet, um für jeden das geeignete Glas zu finden. 



Für jeden Teilnehmer hatten wir folgende Gläser:

Glencairn
Bugatti
Rastal Harmony
Standart Nosing
Schott-Zwiesel Bar Special 



Wir haben alle Gläser mit einem Glenfarclas 12 gefüllt und nacheinander gerochen, welche Geschmacksaromen der Whisky in welchem Glas präsentiert. Nach dem gemeinsamen riechen kommen wir zu folgenden Ergebnissen.

Verschiedene Glasformen unterstützen verschiedene Aromen.

Es macht Sinn, den gleichen Whisky in einem anderen Glas neu zu entdecken bzw. von einer anderen Seite kennenzulernen. 
In den kleineren Gläsern präsentiert sich der Whisky härter, voluminöser, alkoholischer. Hier kamen die kräftigen würzigen Aromen besser zur Geltung.
In den großen Gläsern präsentierte sich der Whisky weicher, feiner, weniger alkoholisch, womit hier die floralen und blumigen Aromen dominanter waren

Abschließend kann gesagt werden, man sollte ein und denselben Whisky auf jeden Fall in Gläsern mit unterschiedlichem Volumen verriechen.
In den unterschiedlichen Gläsern stellen sich verschiedene Aromen ein, die man in einem einzelnen Glas nie alle wahrnehmen kann. Zumal dann, wenn man dem Whisky Zeit gibt, sich im Glas zu entfalten.

Mancher sagte auch: Ich rieche mir den Whisky schön oder:
Der Trend geht zum Dritt- oder Viert-Glas.

In Zukunft wird sicher so mancher Stammtisch Teilnehmer mit unterschiedlichen Gläsern anrücken.

Achtung Der September Stammtisch wurde verlegt auf den 23.09!

Neue Themen wurden auch noch gemeinsam festgelegt.

Juli: Grillen
August: Grillen
September: Cask Finish - Einfluss der Fässer
Oktober: Classics Malt of Scotland Einsteiger Tasting
November: Unabhängige Abfüllungen nur von Islay

Nach anstrengender Arbeit konnten wir dann zum gemütlichen Teil übergehen.





Im Glas hatten wir dazu: 

Glenfarclas 12Y 43%

The Pogues 40%

De Molenberg Fado Vivo 2015 Second Edition 46%

Glenfarclas 21Y 43%

Linkwood 1999-2014 Cask 11971 46% (Berrys Bro.)

Arran 2006-2016 46% (Gordon&MacPhail)

Allt A` Bhainne 2008-2016 Cask 603S24 46% (The Warehouse Dram)

Benriach Horizons 12Y 50%

Arran Machrie Moor 46%

Classic of Islay  Cask 2508  55,75%

Born on Islay 43% (Wilson & Morgan)

Bowmore 10Y Dark & Intense 40%

Bowmore 15Y Golden & Elegant 43%



Die Besten des Abends waren:


Platz 1: Classic of Islay  Cask 2508  55,75%

Platz 2: Benriach Horizons 12Y 50%

Platz 3: Allt A` Bhainne 2008-2016 Cask 603S24 46% (The Warehouse Dram)


Uns ist jeder Whisky-Interessierte willkommen, ob Einsteiger oder langjähriger Genießer. Wir freuen uns über Leute, die unsere Leidenschaft teilen. Der Stammtisch soll ein unkompliziertes Forum sein, um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und neue Whiskys zu entdecken.

Vorschläge, Kritik, Anregungen zu den Themen sind herzlich willkommen.


Die Treffen finden immer am zweiten Samstag im Monat statt.

Liebe Grüße

Marcel


Liebe Grüße

Marcel

Ankündigung - Whisky Stammtisch Juni`17




Hallo liebe Single Malt Schwestern und Brüder,

am kommenden Samstag, den 10.06.2017 ist es schon wieder soweit.

Es ist Whiskytalk-Time!

mit dem Thema Welche Whiskygläser sind am besten?

Wir werden feststellen, wie unterschiedlich sich ein und derselbe Whisky in unterschiedlichen Gläsern der Nase präsentiert.
Hierbei geht es auch um die Frage, wie jeder das beste Glas für sich finden kann.
Das Ganze wird etwa eine Stunde in Anspruch nehmen und am Ende wird hoffentlich jeder für sich das beste Whisky Glas gefunden haben.

Ein Whiskyglas dient zum Trinken und Verkosten von Whisky. Im Laufe der Zeit haben sich unterschiedliche Glasformen entwickelt, die ihre eigenen Vorzüge und Nachteile haben.

Ein gutes Whiskyglas muss gleich mehreren Kriterien genügen: Klares, ungefärbtes Glas erlaubt es, die Farbe des Whiskys einzuordnen. Dünnes Kristallglas weist eine hohe Qualität auf und reflektiert einen geringeren Lichtanteil. In der Folge hat der Whisky im Glas eine kräftigere Farbe. 

Während Tumbler-Gläser zum Trinken von Blends und amerikanischen Whiskeys gut geeignet sind, setzt der Genießer von schottischen Single Malts auf Gläser in Tulpenform. 
Tasting-Gläser für Whisky verhindern, dass zu viel Aroma nach dem Einschenken entweicht. Ein besonderes Augenmerk sollte auf den Rand des Whiskyglases gelegt werden. Ein breiter gewölbter Rand ermöglicht es der Spirituose breit in den Mund zu fließen und sich so optimal auf der Zunge zu entfalten. Last but not least spielt natürlich auch das Design des Whiskyglases eine Rolle. Von klassischen Formen bis hin zu modernen Design-Gläsern gibt es mittlerweile eine breite Palette an Whiskygläsern für Kenner und Genießer der Spirituose.



Für alle, die die den Whiskytalk noch nicht kennen:
Beim Whiskytalk handelt es sich um eine ungezwungene Abendrunde (Typ Stammtisch). Idee ist es, in netter Gesellschaft 6 bis 8  Whiskys kennenzulernen. An diesem Abend treffen ganz unterschiedliche Charaktere und Wissensstände auf einander. Wir reden hier nicht nur über Whisky, sondern auch über alle Themen, die uns Whiskyliebhaber so bewegen (Familie, Hobbys, Arbeit, etc.). Der Abend wird nicht wie alle anderen Seminare moderiert, sondern lebt von seiner Eigendynamik. Für diejenigen, welche gerne tiefer in das Thema Whisky einsteigen möchten, empfehlen wir gerne den Whiskyabend für Einsteiger (oder natürlich eines der weiterführenden Seminare).



Wir bitten jeden Teilnehmer, von zuhause eine Flasche seiner Wahl mitzubringen, gerne auch Restflaschen. Wir werden gemeinsam versuchen, dass ihr euch möglichst ohne Trennungsschmerzen von diesen Flaschen verabschieden könnt.


Ab 19:00 Uhr laden wir wieder zum gemütlich Zusammensein ein. 
Wir treffen uns im Café des SZB, Bruchhausenstr. 22a, 54290 Trier.


Zwecks Planung bitte ich um Rückmeldung.


mit freundlichem Gruß
Marcel Kaster

Rückblick - Whisky Stammtisch Mai`17


Hallo liebe Whisky Genießer aus Leidenschaft,


heute trafen wir uns nicht bei Single und Malt wie wir es für gewöhnlich tun, sondern bewegten uns in die Weiten der Blends.

Eine schier unüberschaubare Vielfalt lag vor uns mit all ihren Höhen und Tiefen.

Im Juni wird über die Themen für des zweite Halbjahr entschieden.
Im Oktober wird ein Einsteiger Tasting mit den Classic Malts of Scotland stattfinden.
Quasi Back to the Roots.




Im Glas hatten wir: 

99,99% Balvenie T-Spoon 1st Editon 16Y 40%

Jack Daniels 150 Anniversary 43%

Gentleman Jack 40%

Murray McDavid 10Y Righ Seumas I 2004 46%

Jameson Blender`s Dog 43%

Poit Dhubh 8Y 43%

Nikka from the Barrel 51,4%

Michel Couvreur The Unique 44%

Scallywag 46%

Glenalba 25Y Sherry Finish 40%

Johnnie Walker Blender`s Batch Red Rye Finish 40%

Edinburgh Whisky New Town Blends The Surgeons Ball 46%

Compass Box Peat Monster 46%

Talisker 57° 57%



Die Aussage des Abends:
Das Beste zum Schluss: Endlich mal ein Single Malt!




Trotz der großen Anzahl an Flaschen und verkosteter Whiskys wurde noch abgestimmt über den besten Blend des Abends.


Platz 1: Michel Couvreur The Unique 44%

Platz 2: Nikka from the Barrel 51,4%

Platz 3: Poit Dhubh 8Y 43%


Michel Couvreur hat mit dem  The Unique einen ganz eigenen und nicht alltäglichen Blend auf den Markt gebraucht. Sollte man auf jeden Fall einmal probiert haben.

Mit dem Nikka from the Barrel wurde uns ein alter Bekannter erneut vorgestellt. Mit ihm ist es wie mit alten Freunden, immer wieder hoch erfreut sie wieder zusehen. 
Hier wird nach wie vor eine gleichbleibende Qualität abgefüllt.

Der Poit Dhubh 8Y verwies knapp den Murray McDavid auf den vierten Platz.
Poit Dhubh stammt vom Abfüller Praban, der auf Skye seinen Sitz hat.
Ein einfacher unkomplizierter Whisky für jeden Tag.


Die ersten drei präsentierten sich alle mit einem sehr guten Preis Leistungs Verhältnis!
Alle für jeweils um die 30€ zu haben.


Letzten Endes waren wir uns einig, dass es sehr gute Blends gibt, jedoch nichts über einen schottischen Single Malt geht. Es war sehr interessant, die verschiedenen Gesichter von Blends kennen zu lernen. Wir werden jedoch dem unverfälschten Wasser des Lebens treu bleiben.


Uns ist jeder Whisky-Interessierte willkommen, ob Einsteiger oder langjähriger Genießer. Wir freuen uns über Leute, die unsere Leidenschaft teilen. Der Stammtisch soll ein unkompliziertes Forum sein, um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und neue Whiskys zu entdecken.

Vorschläge, Kritik, Anregungen zu den Themen sind herzlich willkommen.

Der nächste Termin ist Samstag der 10.06.2017 um 19:00 Uhr.


Wie treffen uns im zentral gelegenen Cafe des Seniorenzentrum der Barmherzigen Brüder in der Bruchhausenstraße 22a 54290 Trier.
Bei Interesse bitte nähere Infos anfragen.

Die Treffen finden immer am zweiten Samstag im Monat statt.


Liebe Grüße

Marcel

Ankündigung Whisky Stammtisch Mai`17




Blended Whisky


Es ist Whiskytalk-Time!

Einen Blend erhält man, wenn man einen Single Malt oder Malt mit Grain Whisky mischt. Ein Blend ist also ein verschnittener Whisky, in dem sich mitunter bis zu 50 verschiedenen Malts und Grains befinden. Malts und Grains dürfen hierbei aus verschiedenen Brennereien kommen.
Stellt sich die Frage: 
Große Handwerkskunst oder Augenwischerei?
Um eine gute Handwerkskunst abzuliefern, bedarf es auch eines guten Ausgangsmaterials. Das hat aber auch seinen Preis.

Günstige Blends gib es in großer Auswahl. Wenn man sich den Preis dieser Blends betrachtet und alle Margen, Gewinne, Transport, Flasche, Label und sonstige Kosten abzieht, was bleibt dann am Ende noch übrig um gute Malts und Grans einzukaufen?

Gute Malts und Grains gibt es reichlich, folglich müssen sich irgendwo auch ein paar herausragende Blends da draußen finden lassen.
Lasst uns diese gemeinsam entdecken.

Für alle, die die den Whiskytalk noch nicht kennen:
Beim Whiskytalk handelt es sich um eine ungezwungene Abendrunde (Typ Stammtisch). Idee ist es, in netter Gesellschaft 6 bis 8 Whiskys kennenzulernen. An diesem Abend treffen ganz unterschiedliche Charaktere und Wissensstände auf einander. Wir reden hier nicht nur über Whisky, sondern auch über alle Themen, die uns Whiskyliebhaber so bewegen (Familie, Hobbys, Arbeit, etc.). Der Abend wird nicht wie alle anderen Seminare moderiert, sondern lebt von seiner Eigendynamik. Für diejenigen, welche gerne tiefer in das Thema Whisky einsteigen möchten, empfehlen wir gerne den Whiskyabend für Einsteiger (oder natürlich eines der weiterführenden Seminare).

Wir bitten jeden Teilnehmer, von zuhause eine Flasche seiner Wahl mitzubringen, gerne auch Restflaschen. Wir werden gemeinsam versuchen, dass ihr euch möglichst ohne Trennungsschmerzen von diesen Flaschen verabschieden könnt.


Der nächste Termin ist Samstag der 13.05.2017 um 19:00 Uhr. 

Ab 19:00 Uhr laden wir wieder zum gemütlich Zusammensein ein.
Wir treffen uns im Cafe des SZB, Bruchhausenstr. 22a, 54290 Trier.
Bei Interesse bitte nähere Infos anfragen.

Rückblick - Whisky Stammtisch April`17

Hallo liebe Whisky Genießer aus Leidenschaft,


Man sollte den Tag mit einem Kaffe beginnen und mit einem Whisky beenden. Heute war so ein wunderbarer Tag. 
Elegante reife Whiskys mit Freunden genießen, in dem Moment gibt es nichts Besseres. Die Zeit spielt eine große Rolle bei der Reifung von Whisky und jeder ist sich dessen bewusst, trotzdem ist der Trend hin zum NAS Whisky weiterhin ungebrochen. Kurze Reifung, kurze Lagerzeit, maximaler Gewinn. Es gibt unbestreitbar gute NAS Whiskys, die Anzahl derer ist aber recht überschaubar. Die meisten dienen nur der Gewinnmaximierung.
Darum haben solche Aussagen wie: Alter ist durch nichts zu ersetzen oder Alter spielt keine Rolle, es sei denn du bist eine Frau oder eine Flasche Whisky, sehr wohl eine Bedeutung. Zumindest für mich. 
Kein Marketing CHI-CHI, keine besten Fässer, extra lange Reifung oder einzigartige Lagerhäuser etc. 


Ich gebe es zu, ich habe gerne eine Zahl auf der Flasche, dazu noch ein Wein, Sherry oder Bourbon Fass, Rauch oder kein Rauch. So weiß man doch schon mal in etwa, was man erwarten kann. Was will man mehr, da lacht das Herz zumal am heutigen Abend.
Ein paar Zitate des Abends:
Mein erster Whisky: Ein Bushmills 21 
Wieviel Hundert Jahre bringen wir wohl zusammen?
Mit dem nächsten Whisky überschreiten wir die Hundert Jahre
Emotionalen Getränke - das war mein erster Whisky
Der Whisky erinnert mich an ...
7 Fässer Wein oder Whisky in 7 Fässern gereift?
Einzelhaltung von Whiskyflaschen ist nicht Artgerecht.
Der Ledaig kommt genau zum richtigen Zeitpunkt.



Erfreulicherweise konnten wie heute auch wieder einmal drei Vergleichs-Tastings durchführen. Paarweise im direkten Vergleich wurden Whiskys von  Knockando, Glendronach und Glenrothes probiert.


Die Geschmacksdichte war selten so hoch wie heute.

Vorne weg noch: Heute hatten wir mal wieder etwas ganz Außergewöhnliches im Glas!
Den Glenlivet  Vintage 1997 20Y 13.05.1996-20.05.2016 (Signatory Vintage)
Cask 79233 1st Fill Sherry Butt
Als der Whisky auf den Tisch kam dacht ich sofort an ein Bourbon Fass anhand der Farbe. Ich sah den ganzen Abend das Etikett nicht, bis der Whisky ausgeschenkt wurde. Da fielen aber auch schon die ersten Bemerkungen:
Sherry? Wohl kaum. Eher Demara Zucker, Melasse, Rum, exotische Früchte Aprikosen, Pfirsich. Kein Sherry, Eiche, Trockenfrüchte oder Schokolade. Nichts von allem, was einen Sherry Whisky ausmacht, bzw. was man erwartet, war zu entdecken, noch dazu von einen 1st Fill Sherry.
Wir waren uns also einig, dass das kein Sherry Fass sein konnte, wohl eher doch ein Rum Fass, noch ein sehr gutes dazu. Wer auf der Suche nach einem Whisky mit Rumfass Lagerung ist, sollte hier zugreifen. Er erinnert an den Balvenie Caribiean Cask hat geschmacklich aber deutlich mehr zu bitten.
Vermutlich wurden hier Fässer bzw. deren Etiketten vertauscht oder gar die Flaschen falsch etikettiert. Dann müsste aber irgendwo ein 1st Fill Sherry Whisky stehen, der als Rum Fass ausgezeichnet ist. Sehr spannend.



Im Glas hatten wir: 

Kilbeggan 21Y 40%

Knockando 18Y 1995 43%

Knockando 21Y 1994 43%

Millstone 1996 Oloroso 49,4% Spezial #9 25.10.1996 - 02.09.2016

Springbank 18Y 46%

Glengoyne 18Y 43%

Glendronach 18 46%

Glendronach 21 48%

Glenrothes Vintage 1997 18Y 15.10.1997-11.07.2016(Signatory Vintage)

Glenrothes Vintage 1997 19Y 02.06.1997-20.01.2017(Signatory Vintage)

Bushmills 21Y 40%

Glenfarclas 21Y 43%

an trusadh cluaran mór 22Y 63,9% Distel Revival T. 15.10.2016(Whisky Hort) 

Glenlivet  Vintage 1997 20Y 13.05.1996-20.05.2016(Signatory Vintage)

Aberfeldy Single Cask 61,5% 1996/2013 Cask 6814

Caol Ila 25Y 43%

Ledaig 18Y 46,3% Batch 2






Der Abend war geprägt von den drei Besten, die umschrieben wurden mit Begriffen wie etwa voluminös, reichhaltig, lang im Abgang, ausgewogen, Aromenwucht, Sherrybombe.

Platz 1: Millstone 1996 Oloroso 49,4% Spezial #9 25.10.1996 - 02.09.2016

Platz 2: Ledaig 18Y 46,3% Batch 2

Platz 3: an trusadh cluaran mór 22Y 63,9% Distel Revival T. 15.10.2016(Whisky Hort) 




Der Millstone hat am Anfang die Messlatte direkt sehr hoch gelegt, so dass die Nachfolgenden es schon sehr schwer hatten. Ein kontinentaler Whisky, den man erstmal in einer 20 jährigen Ausgabe finden muss und noch  bezahlbar dazu. Da reißen die 10 jährigen von Glen Els oder Slyrs schon die Messlatte.
Der Millstone ist ein außergewöhnlicher Whisky, den man nicht jeden Tag im Glas hat und der auf voller Breite zu überzeugen weiß. Dieser Destillerie sollte man durchaus mehr Aufmerksamkeit schenken.

Der Ledaig, obwohl als letzter gestartet, rollte das Feld von hinten auf und konnte sofort alle Fans rauchiger Single Malt für sich begeistern. Nicht nur Islay kann Rauch, auch Tobermory versteht sein Handwerk immer besser.

Etwas Besonders aus der Distel hat uns dann auch noch erreicht vom Distel Revival Trefffen 2016. Ein toller Speysider mit sehr guter Fassauswahl.
Alles richtig gemacht Whisky Hort, ein tolles Single Cask abgefüllt.


Uns ist jeder Whisky-Interessierte willkommen, ob Einsteiger oder langjähriger Genießer. Wir freuen uns über Leute, die unsere Leidenschaft teilen. Der Stammtisch soll ein unkompliziertes Forum sein, um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und neue Whiskys zu entdecken.

Vorschläge, Kritik, Anregungen zu den Themen sind herzlich willkommen.

Der nächste Termin ist Samstag der 13.05.2017 um 19:00 Uhr.


Wir treffen uns im zentral gelegenen Cafe des Seniorenzentrum der Barmherzigen Brüder in der Bruchhausenstraße 22a 54290 Trier.
Bei Interesse bitte nähere Infos anfragen.

Die Treffen finden immer am zweiten Samstag im Monat statt.


Liebe Grüße
Marcel

Ankündigung - Whisky Stammtisch April `17




Whisky Talk 


am Samstag den 08.04.2017 ist es schon wieder soweit.

Es ist Whiskytalk-Time!

Für alle, die die den Whiskytalk noch nicht kennen:
Beim Whiskytalk handelt es sich um eine ungezwungene Abendrunde (Typ Stammtisch). Idee ist es, in netter Gesellschaft 6 bis 8  Whiskys kennenzulernen. An diesem Abend treffen ganz unterschiedliche Charaktere und Wissensstände auf einander. Wir reden hier nicht nur über Whisky, sondern auch über alle Themen, die uns Whiskyliebhaber so bewegen (Familie, Hobbys, Arbeit, etc.). Der Abend wird nicht wie alle anderen Seminare moderiert, sondern lebt von seiner Eigendynamik. Für diejenigen, welche gerne tiefer in das Thema Whisky einsteigen möchten, empfehlen wir gerne den Whiskyabend für Einsteiger (oder natürlich eines der weiterführenden Seminare).

Für das Treffen lautet das Thema „18 Jahre und älter“ 

Wir beschäftigen uns diesmal mit den gereiften Whiskys. 18 Jahre sollten sie sein, älter dürfen sie gerne sein.

Wir bitten jeden Teilnehmer, von zuhause eine Flasche seiner Wahl mitzubringen, gerne auch Restflaschen. Wir werden gemeinsam versuchen, dass ihr euch möglichst ohne Trennungsschmerzen von diesen Flaschen verabschieden könnt.


Ab 19:00 Uhr laden wir wieder zum gemütlich Zusammensein ein. 
Wir treffen uns im Cafe des SZB, Bruchhausenstr. 22a, 54290 Trier.
.